Kaufratgeber: Futterautomat für Katzen (Nassfutter)

Kommentare: 0

Du suchst den besten Katzen-Futterautomaten für Nassfutter? Ich stelle die besten Modelle vor und sage dir, welche Funktionen sie mitbringenmit Kaufempfehlung.

Im Internet hast du eine Menge Futterautomaten für Katzen gefunden und jetzt weißt du nicht, welcher der richtige ist? Du möchtest, dass dein neuer Futterautomat auch Nassfutter ausgeben kann? Hier bekommst du Antworten.

Was soll dein neuer Futterautomat können?

Es gibt zwei unterschiedliche Funktionsweisen von Katzen-Futterautomaten für Nassfutter. Jedes wurde für einen bestimmten Zweck gebaut. Darum solltest du dir vor dem Kauf darüber in Klaren sein, was dein Futterautomaten leisten soll:

Futterautomat mit Zeitschaltuhr

Futterautomaten mit Zeitschaltuhr haben diesen Zweck: Sie sorgen dafür, dass Katzen täglich mehrere Futterportionen erhalten. Immer zur selben Zeit und unabhängig davon, ob du zu Hause bist. Der Napf öffnet sich, sobald die eingestellte Zeit erreicht ist. Dann kann jede Katze dort fressen. Eine Programmierung auf eine bestimmte Katze ist nicht möglich.

Bei einem Mehrkatzen-Haushalt brauchst du genauso viele Futterautomaten wie Katzen. Sonst gibt es Streit unter den Katzen. Und: Die Futterautomaten müssen sich zu einer identischen Zeit gleichzeitig öffnen. Trotz digitaler Zeitschaltuhr schafft das nicht jeder Automat.

Wann ist ein Futterautomat mit Zeitschaltuhr sinnvoll?

  • Du hast eine Katze oder mehrere Katzen
  • Deine Katzen sollen täglich mehrere und regelmäßige Futterportionen erhalten – auch wenn du nicht zu Hause bist
  • Deine Einzelkatze soll zu einer bestimmten Uhrzeit Spezialfutter / Medikamente erhalten
  • Deine Katzen wecken dich morgens um 5 Uhr, weil sie Hunger haben
  • Du bist übers Wochenende nicht zu Hause
  • Deine Urlaubsvertretung soll nicht drei- oder viermal am Tag zum Füttern vorbeikommen,sondern nur einmal

So funktioniert die Drehteller-Technik

Modelle für Nassfutter arbeiten mit einem Drehteller, in dem mehrere Näpfe untergebracht sind. Nur einer dieser Näpfe ist den Katzen zugänglich, die anderen Näpfe sind unter dem Deckel verborgen. Ist die nächste Futterzeit erreicht, dreht sich der Drehteller einen Napf weiter und gibt die neue Futterportion frei. Jeder Napf bleibt so lange offen, bis die nächste Futterzeit erreicht ist.

Die erste Mahlzeit lässt sich nicht programmieren und steht den Katzen sofort zur Verfügung. Programmieren kann man nur die restlichen Mahlzeiten.

Die eingestellten Futterzeiten wiederholen sich dann jeden Tag.

Kaufempfehlungen: Futterautomaten mit Zeitschaltuhr

1. Platz: Cat Mate 365

Der Cat Mate 365 (neuer Name Cat Mate 500) ist mein Sieger unter den Futterautomaten für Nassfutter. Die Näpfe sind schön groß, sodass auch vom Volumen her genügend Nassfutter hineinpasst. Der Automat ist auch rabiaten Katzen gegenüber robust und kann nur sehr schwer geknackt werden. Bei Billig-Modellen haben die Katzen oft leichtes Spiel, den Automaten zu öffnen. Der Automat ist mit 2 großen Kühlakkus ausgestattet, sodass die Fächer gekühlt werden.

Angebot
Cat Mate 365 Futterautomat**
  • Serviert bis zu Fünf Futterportionen
  • Ermöglicht freie Wahl von Fütterungszeiten
  • Zwei Kühlakkus und ein Deckel halten das Futter...

Infos: Cat Mate 365

  • Cat Mate 365 arbeitet mit der Drehtechnik
  • Geeignet für Nassfutter und Trockenfutter
  • Gibt bis zu 5 Mahlzeiten aus, 4 Fächer können programmiert werden
  • Füllmenge: 330 g pro Napf
  • 3 kleine Batterien (AA) müssen separat besorgt werden

Vorteile: Cat Mate 365

  • Die Näpfe haben mit 330 g Füllmenge ausreichend Volumen für Nassfutter
  • Digitale Zeitschaltuhr mit präziser Zeitsteuerung
  • Zwei Kühlakkus und ein dicht schließender Deckel halten das Futter frisch
  • Hält auch rabiaten Katzen stand
  • Einfach zu bedienen
  • Deckel und Napf für Spülmaschine geeignet

Nachteile: Cat Mate 365

  • Die Näpfe könnten etwas weniger tief sein

Ersatz-Kühlakkus sind über den Hersteller in Großbritannien bestellen: Closer Pets

Das selbe Modell mit nur 3 Näpfen: Cat Mate C300

2. Platz: Navaris

Der Futterautomat von Navaris ist wirklich nicht schlecht. Den ersten Platz hat er knappr verfeht, weil keine Kühlung durch Kühlakkus möglich ist. Er ist von den hier vorgestellten Nassfutterautomaten der einzige, der Strom per Kabel bekonnen kann. Zusätzlich gibt es auch ein Batteriefach, sodass man nicht von Steckdosen abhängig ist. Die Futterzeiten können mit einer akustischen Benachrichtigung versehen werden. Sehr nett: Man kann den Automaten selbst besprechen, sodass die Katzen dann z.B. mit ihrem Namen zur Fütterung gerufen wird.

Navaris Automatischer Futterautomat mit Timer - 1,6 L...**
  • WIR HABEN HUNGER: Mit dem automatischen Navaris...
  • DESIGN TRIFFT AUF NUTZEN: Der Hundefutterautomat...
  • TECHNISCHE DATEN: Der Futterplatz mit einer...

Infos: Navaris

  • Geeignet für Nassfutter und Trockenfutter
  • Gibt täglich bis zu 5 Mahlzeiten aus, 4 Fächer können programmiert werden
  • Stromzufuhr per mitgelieferten USB-Kabel
  • Zusätzlich 3 große D-Batterien nötig (müssen seperat gekauft werden)
  • Füllmenge: 320 ml pro Napf

Vorteile: Navaris

  • Akkustische Benachrichtigung, wenn die nächste Fütterung erfolgt
  • Mit der Aufnahmefunktion kann man den Automaten selbst besprechen und die Katzen zur Fütterungszeit z.B. mit ihrem Namen rufen lassen
  • Futterschale ist spülmaschinengeeignet
  • leicht zu reinigen
  • Hält auch rabiaten Katzen stand
  • einfach einzurichten
  • stylisches Design

Nachteile: Navaris

  • Kann nicht durch Kühlakkus gekühlt werden

3. Platz: PetSafe

Der Futterautomat von PetSafe ist leider das Schlusslicht meiner Rangliste. Die Näpfe sind mit 236 ml Füllmenge etwas klein für Nassfutter. Ein Kühlakku ist nicht im Lieferumfang und es gibt dafür auch nur ein sehr kleines Fach für ein Mini-Kühlpad. Das Fach befindet sich leider auch noch unter dem offenen Napf. Das ist der einzige Napf, der nicht gekühlt werden muss, weil der Inhalt sofort gefressen wird. Die Drehung ist geräuschvoll.

Angebot
PetSafe Futterautomat für 5 Mahlzeiten, Zeitschaltuhr mit LCD...
11.512 Bewertungen
PetSafe Futterautomat für 5 Mahlzeiten, Zeitschaltuhr mit LCD...**
  • FÜTTERT 5 MAHLZEITEN: Der PetSafe Futterautomat...
  • PRAKTISCH: Mit dem klaren LCD Bildschirm und den...
  • EINFACHE REINIGUNG: Der Futterautomat verfügt...

Infos: PetSafe

  • Geeignet für Nassfutter und Trockenfutter
  • Gibt bis zu 5 Mahlzeiten aus, 4 Fächer können programmiert werden
  • Füllmenge: 236 ml pro Napf
  • 4 große D-Batterien sind nötig (nicht im Lieferumfang)
Pinterest Pin
Pin It

Vorteile: PetSafe

  • Digitale Zeitschaltuhr mit präziser Zeitsteuerung
  • Die Futterschale ist für Spülmaschinen geeignet

Nachteile: PetSafe

  • Es gibt ein sehr kleines Fach für einen Kühlakku
  • Kühlakku ist nicht im Lieferumfang enthalten
  • Das Fach für den Kühlakku befindet sich unter dem offenen Napf (der nicht gekühlt werden müsste)
  • Die Drehung ist geräuschvoll
  • Die Näpfe sind mit einer Füllmenge von 236 ml für Nassfutter etwas klein
  • Manche Katzen können das Gerät öffnen
  • Bedienungsanleitung ist nicht in Deutsch
  • Design ist nicht sehr ansprechen
  • Auch wenn man die Zeitschaltuhr bei zwei Geräten identisch einstellt, öffnen sie sich nicht gleichzeitig

Futterautomat mit Chip-Erkennung

Ein Futterautomat mit Chip-Erkennung hat einen einzigen Zweck: Er verhindert Futterklau in Mehrkatzen-Haushalten. Jede Katze bekommt einen eigenen Futterautomaten, nur bei der berechtigten Katze öffnet sich der Napf. Die Samtpfote kann ihren Napf beliebig oft öffnen und fressen – bis er leer ist. Das funktioniert, weil der Automat auf den Mikrochip der jeweiligen Katze programmiert ist (ganz einfach einzustellen).

Wann ist ein Futterautomat mit Chip sinnvoll?

  • Geeignet für Mehrkatzen-Haushalte
  • Eine Katze klaut das Futter der anderen
  • Die Katzen sollen ihr Futter über den Tag verteilt fressen können
  • Eine Katze soll Spezialfutter oder Futter mit Medikamenten erhalten. Die anderen Katzen dürfen nicht naschen
  • Der Hund soll das Katzenfutter nicht wegfressen

Kaufempfehlung: Futterautomat Mikrochip-Erkennung

1. Platz: SureFeed

Futterautomaten gegen Futterklau gibt es auf dem Markt nur ein einziges ernst zu nehmendes Gerät. Das ist aber die Königsklasse und verdient eine absolute Empfehlung. Der Automat verhindert nicht nur Futterklau, sondern hält durch eine Gummidichtung das Futter frisch. So entsteht auf der oberen Schicht des Futters sehr lange keine trockene Schicht. Die Näpfe sind mit einer Füllmenge von 400 ml ausreichend groß für Nassfutter und außerdem schön flach – ideal für die Schnurrhaare.

SureFeed Mikrochip Futterautomat**
  • Mit allen herkömmlichen Mikrochipformaten...
  • Für Mehrtierhaushalte entwickelt, wo das Stehlen...
  • Ideal für Diätmanagement und zur...

Infos: SureFeed

  • Nicht-autorisierte Katzen oder Hunde gelangen nicht ans Futter
  • Geeignet für Nassfutter und Trockenfutter
  • Funktioniert mit allen herkömmlichen Mikrochips. Für nicht-gechippte Katzen ist ein Halsband-Anhänger dabei
  • Füllmenge des Napfes: 400 ml
  • Batterien müssen separat besorgt werden (4 Babyzellen)

Vorteile: SureFeed

  • Einbruchsicher für rabiate Katzen
  • Hält Futter wegen der Gummidichtung lange frisch
  • Deckel mit Gummidichtung hält das Futter frei von Fliegen und schließt unangenehme Gerüche ein
  • Farbige Schalen und Matten sowie Edelstahl-Schalen sind separat erhältlich
  • Es können bis zu 32 Tiere gespeichert werden (besser: Jede Katze bekommt ihren eigenen Automaten, damit sie gleichzeitig fressen können)

Nachteile: SureFeed

  • Keine Kühlung durch Kühlakkus möglich, aber der Deckel mit Gummidichtung hält Nassfutter frisch

Wie lange füttert der Automat meine Katze?

Futterautomaten für Nassfutter bieten oft Kühlakkus an, die man vorher in die Gefriertruhe legt. Sie werden danach unter den Näpfen platziert und halten damit das Nassfutter einige Stunden frisch.

Dabei spielt aber auch eine Rolle, wie gut die Näpfe verschlossen sind. Umso weniger Luft ans Nassfutter rankommt, desto länger bleibt es frisch. Umso mehr Luft, desto schneller bildet sich auf dem Futter eine trocknete, oberste Schicht. Das fressen Katzen dann nicht mehr.

Mit einem Futterautomaten für Nassfutter kannst du deine Katze ca. 36 Stunden lang automatisch versorgen. Erstens stehen max. 5 Fütterungen zur Verfügung und zweitens bleibt das Nassfutter nicht länger frisch.

Was kostet ein Futterautomat für Nassfutter?

Ein ordentlicher Futterautomat für Nassfutter mit 5 Mahlzeiten bekommst du ab ca. 60 €. Man findet im Internet auch günstigere Modelle von unbekannten Marken. Meist handelt es sich um minderwertige Nachbauten aus Asien. Darum spare in diesem Fall nicht an der falschen Stelle sparen. Besser etwas mehr Geld ausgeben und das Gerät funktioniert gut, ist einbruchsicher und wird von den Katzen nicht zerlegt.

Von diesen Modellen rate ich ab

Es gibt günstige Futterautomaten für Nassfutter für ca. 25 €. Davon rate ich ab. Die billige Herstellung macht sich an allen Ecken und Enden bemerkbar: Schlecht verarbeitet, Material zu dünn und leicht, fehleranfällig. Meistens sind auch die Deckel der Näpfe nicht einbruchsicher befestigt, sodass die Katzen schnell das Gerät zerlegen.

Wenn der Futterautomat eine analoge Zeitschaltuhr verwendet, also eine Eieruhr, kann ich keine Empfehlung aussprechen. Diese Uhren ticken ununterbrochen. Und sie sind ungenau. Hat man zwei dieser Automaten, weil man zwei Katzen hat, öffnen sie sich nicht gleichzeitig. Obwohl dieselbe Zeit eingestellt ist. Das geht bei einem Mehrkatzen-Haushalt gar nicht, weil dann die Katzen streiten.

Fehleranfällig sind aus meiner Sicht auch die Modelle, bei denen der Deckel nach oben aufklappt. Durch die Beschaffenheit können viele Katzen den Deckel öffnen.

Foto Startseite: okrasiuk – stock.adobe.com

Ende

* Bei den mit Stern gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links (Werbelinks). Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Erwirbst du das Produkt über den Link, erhalte ich für die Vermittlung eine kleine Provision. Dies wirkt sich nicht auf den Preis aus, den du bezahlst. Mehr Infos

Rechtlicher Hinweis: Meine Beiträge entstehen durch umfangreiche Recherche und eigener Erfahrung. Sie sind kein Ersatz für die tierärztliche Behandlung. Krankheiten und Verletzungen sollten unverzüglich vom Tierarzt behandelt werden.

Auch interessant:

Weiter zu:

**Affiliate-Link / Letzte Aktualisierung am 1.02.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert