Wie oft Katze füttern?

Zwei Mahlzeiten sind für Katzen zu wenig. Warum? Katzen sind Häppchenfresser und ihr Organismus ist auf mehrere kleine Mahlzeiten angelegt. Bekommen sie nur zwei Mahlzeiten, hungern sie.

So oft fressen Katzen in freier Wildbahn

Katzen sind auf kleine Beutetiere spezialisiert. Sobald sie eine Maus oder einen Vogel gefangen haben, fressen sie die Beute sofort auf. Darum hat sich ihr Organismus im Laufe der Evolution auf mehrere kleine Portionen spezialisiert.

In freier Wildbahn fressen Katzen zehn- bis 15-mal am Tag kleine Portionen.

Bekommt eine Katze nur morgens und abends Futter, leidet sie jeden Tag über viele Stunden an Hunger.

So findest du heraus, ob deine Katze an Hunger leidet

Wenn du abends nach Hause kommst und deine Katze verrückt ist nach Futter und schon während der Zubereitung außer Rand und Band gerät, schiebt sie richtig Kohldampf. Das ist ein Zeichen für zu seltene Futterzeiten.

Wie oft soll ich meine Katze füttern?

Wenn du deiner Katzen ein artgerechtes und sorgenfreies Leben ohne Hunger ermöglichen willst, füttere sie dreimal täglich.

Die Tagesrationen sollten möglichst gleichmäßig über einen Zeitraum von 24 Stunden verteilt werden. Denn Katzen sind Nachttiere und schlafen eher tagsüber, darum bitte nicht nur tagsüber füttern.

Am besten ist, wenn du deine Katze alle acht Stunden fütterst. Das bekommt man gut hin, wenn man die Katze morgens, nachmittags und vor dem Schlafengehen füttert:

1. Mahlzeit: 7:00 Uhr
2. Mahlzeit: 15:00 Uhr
3. Mahlzeit: 23:00 Uhr

Drei Mahlzeiten lassen sich auch dann umsetzen, wenn du berufstätig und tagsüber außer Haus bist:

1. Mahlzeit: 8:00 Uhr
2. Mahlzeit: 17 Uhr
3. Mahlzeit: 23:00 Uhr

Achte darauf, dass die Futterzeiten regelmäßig sind, damit deine Katze keinen Hunger hat und sich auf die Essenszeiten einstellen kann.

So füttere ich meine Katzen

Ich bin ganztags berufstätig, darum ist die Fütterung am Nachmittag meistens nicht möglich. Aber sobald ich nach Hause komme, füttere ich als erstes die Katzen. Außerdem, auch wenn das verpönt ist, steht tagsüber Trockenfutter zur Verfügung.

Ja, Trockenfutter ist nicht so gesund, aber besser als hungern. Ich wähle Trockenfuttersorten aus, die möglichst viel Fleisch und wenig pflanzliche Elemente enthalten. Meine Katzen bevorzugen Nassfutter und rohes Fleisch, darum fressen sie nur wenig Trockenfutter und das auch nur, wenn sie wirklich Hunger haben.

Mindestens dreimal sollte eine Katze täglich fressen (Foto: © Serhii- stock.adobe.com)

Konsequenzen bei unregelmäßiger Fütterung von Katzen

Wenn Katzen nur zweimal am Tag fressen können, sind sie gezwungen, zu den Futterzeiten so viel wie möglich zu fressen. Sie schlingen und überfressen sich. Kurz nach der Futteraufnahme kommt es dann oft zum Erbrechen.

Sie überfressen sich, weil sie sich vor der langen Wartezeit bis zur nächsten Mahlzeit fürchten.

Deine Katze ist heikel?

Es ist ein Irrglaube, dass Katzen heikel sind. In Wirklichkeit fressen Katzen gerne – wenn es schmeckt. Das ist bei industriell hergestellten Dosenfutter oft nicht der Fall. Mache deiner Katze eine Freude und gib ihr gelegentlich echtes Fleisch.

Pinterest-Pin

Die richtige Futtermenge für deine Katze

Es ist wichtig, die empfohlene Futtermenge des Herstellers zu beachten. Diese Informationen findest du auf der Verpackung des Katzenfutters und können von Hersteller zu Hersteller variieren. Generell gilt: Je größer die angegebene Futtermenge, desto geringer ist die Qualität des Futters.

Grundsätzlich kannst du dich an diesen Werten orientieren:

Gewicht der KatzeNassfutter-Menge
bis 2 kgca. 160 g
bis 3 kgca. 210 g
bis 4 kgca. 260 g
bis 5 kgca. 320 g

Ende

Auch interessant:

Rechtlicher Hinweis: Meine Beiträge entstehen durch sorgfältige Recherche und eigener Erfahrung. Sie sind kein Ersatz für die tierärztliche Behandlung. Krankheiten und Verletzungen sollten unverzüglich vom Tierarzt behandelt werden.

Foto im Beitrag und Startseite: © Serhii- stock.adobe.com

2 Kommentare zu „Wie oft Katze füttern?“

  1. Als stolzer Katzenbesitzer war ich mir nie sicher, wie oft ich meine Samtpfote füttern sollte, aber deine Tipps und Ratschläge haben mir sehr geholfen. Ich werde definitiv deine Empfehlungen beherzigen und meiner Katze eine ausgewogene Ernährung bieten.

  2. Bei uns ist es schon seit Beginn an so, dass unser Kleiner nur zweimal pro Tag gefüttert wird.

    Falls wir mal auf Urlaub sind und jemand vorbeischaut die Katze füttern, dann kann es sogar auch nur einmal sein.

    1. Leider machen es die meisten Katzenbesitzer so, weil sie es nicht besser wissen. Aber zweimal ist für den Katzenkörper zu selten. Vielleicht stellst du zumindest etwas Trockenfutter bereit. Trockenfutter ist natürlich nicht gesund, aber besser als hungern. LG, Myriam

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen