Katzenhaare entfernen aus Kleidung

Wäschetrockner, Fusselrolle, Melkfett, Fusselbälle, Paketklebeband: Katzenhaare aus Kleidung entfernen. Was wirklich hilft und was nicht.

Mit diesen Hilfsmitteln bekommst du Katzenhaare aus der Kleidung heraus. Mit der Waschmaschine alleine, gelingt es nämlich nicht. Ich habe viele Hilfsmittel ausprobiert: Wäschetrockner, Fusselrolle, Melkfett, Kleberolle, Fusselbälle, Paketklebeband, Bimsstein… Hier erfährst du, welche Hilfsmittel die Katzenhaare entfernen und welche nicht.

Wäschetrockner – mein Favorit

Deine Lieblingshose ist voller Katzenhaare? Ab damit in den Trockner! Mit dem Wäschtrockner funktioniert das Entfernen von Katzenhaaren ausgesprochen gut.

Wichtig ist, dass du die Wäsche VOR dem Waschen in den Trockner gibst. Einfach einige Minuten auf der kältesten Stufe laufen lassen. Der Trockner bläst die Katzenhaare aus der Kleidung heraus. Danach liegen sie im Flusensieb. Das funktioniert richtig gut.

Nach dem Trockner kanst du die Kleidung dann in der Waschmaschine wie gewohnt waschen.

Mit dem Wäschetrockner kannst du auch zwischendurch deine Kleidung von Katzenhaaren entfernen.

Nicht vergessen: Flusensieb regelmäßig leeren!

Auf den Lieblingsplätzen der Katze befinden sich die meisten Katzenhaare.
Katzenhaare auf der Kleidung? Ein Glück, wenn du einen Trockner besitzt. (Foto: © koldunova – Fotolia.com)

Fusselroller mit Klebeband

Noch immer eine der effektivsten und wirkungsvollsten Methoden, wenn du Katzenhaare aus Kleidung entfernen willst: Kleberoller.

Am einfachsten funktioniert der Fusselroller mit Klebeband, wenn du die Kleidung anziehst und erst danach mit der Fusselrolle darüber rollst.

Leider ist der Verbrauch der Kleberollen erheblich. Das ist schade, aber nicht zu vermeiden. Darum am besten einen kleinen Vorrat an Ersatzrollen anschaffen. Damit der Verbrauch an Kleberollen nicht so hoch ist, verwende ich oft erst den Bimsschwamm (siehe weiter unten). Damit entferne ich den Großteil der Katzenhaare. Die Feinarbeit erfolgt dann mit dem Kleberoller.

Du musst übrigens keinen spezielle Tierhaar-Fusselroller kaufen, wenn du Katzenhaare aus Kleidung entfernen willst. Spezielle Tierhaar-Fusselroller sind teurer, wirken aber genauso wie herkömmliche Kleberoller.

Ikea Bästis Klebebürste Set + 4 Ersatzrollen*
  • IKEA BÄSTIS Fusselrolle + 4 Ersatzrollen
Schramm® 10 Stück Fusselrollen 2 Abroller inkl. 10 Rollen a 60...*
  • Schramm 10er Pack Fusselrolle à 60 Blatt
  • eignet sich hervorragend für alle Arten von...
  • entfernt hervorragend Tierhaare, Fussel, Fädchen,...

Affiliate-Link / Letzte Aktualisierung am 24.05.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

* Bei den mit Stern gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Erwirbst du das Produkt über den Link, erhalte ich für die Vermittlung eine kleine Provision. Dies wirkt sich nicht auf den Preis aus, den du bezahlst. Mehr Infos

Paketklebeband

Mit einem Paketklebeband*  lassen sich Katzenhaare erfolgreich von der Kleidung entfernen. Aber man braucht eine Menge Klebeband.

Gummihandschuhe

Mit Haushaltshandschuhen*  klappt das Entfernen von Katzenhaaren ziemlich gut. Gummihandschuh über die Hand ziehen und damit fest über die Kleidung streichen oder kreisen. Am besten funktioniert der Gummihandschuh, wenn du die Kleidung vorher anziehst und den Stoff mit der Hand straff spannst.

Anfeuchten der Handschuhe ist nicht nötig.

Dies ist ein redaktioneller Beitrag, der meine persönlichen Empfehlungen wiedergeben. Es wurde kein Honorar dafür bezahlt.

Bimsstein

Normalerweise verwendet man einen Bimsstein*  zur Körperpflege, aber ich habe herausgefunden, dass er auch Katzenhaare von Kleidung entfernt. Und zwar gar nicht schlecht!

Meine Hosenbeine sind manchmal im unteren Bereich bis zum Knie voller Katzenhaare. Weil meine Katzen zur Begrüßung um die Beine streichen. Wenn ich bei diesen Haarmengen die Kleberolle benütze, würde ich Unmengen an Kleberollen verbrauchen. Darum schnappe ich mir zuerst den Bimsstein, ziehe das Hosenbein straff und streiche mit dem Bimsstein von oben nach unten. Die meisten Katzenhaare bin ich dann schon mal los. Danach gehe ich mit der Kleberolle drüber.

Der Bimsstein zieht die Tierhaare aus dem Gewege heraus und macht daraus kleine Haarwürste, die man einfach aufnehmen kann.

Bei der Kleidung sollte es sich aber robuste Stoffe handeln, wie Wintermantel oder Jeanshose.

Bei dünnen Stoffen verwende ich ein anderes Hilfsmittel, denn erstens kann man ihn nicht gut spannen und zweitens ist er zu empfindlich für den Bimsstein.

Fusselbälle für die Waschmaschine

Fusselball
So kommen die Fusselbälle aus meiner Waschmaschine heraus: Kein einziges Haar klebt daran.

Die kleinen Bälle für die Waschmaschine sollen Tierhaare aus der Kleidung herausziehen. Während des Waschvorgangs. Leider haben diese Fusselbälle auf Tierhaare null Wirkung. Also wirklich null. An der Kleidung kleben nach dem Waschen mit Fusselbällen genauso viel Fell, wie vorher.

Rote Fusselbürste

Ich habe im Laufe der Jahre viele Fusselbürsten ausprobiert. Keine davon konnte überzeugen.

Katzenhaare aus der Kleidung entfernen mit Fusselbürste

Fusselbürsten mit rotem, samtähnlichem Stoff funktionieren bei Katzenhaaren auf der Kleidung nicht. Ein Rest Katzenhaare bleibt immer auf der Kleidung zurück, egal wie oft du darüberstreichst.

Abwaschbare Fusselrolle

Die klebenden Fusselrollen, die man abwaschen und wiederverwendet kann, funktionieren bei Katzenhaaren leider nicht. Im Laufe der Zeit kleben die Rollen auch noch immer schlechter.

Nylonstrumpfhose in der Waschmaschine

Nylonstrumpfhose mit der haarigen Kleidung in der Waschmaschine waschen und die Katzenhaare sind verschwunden? Schön wär’s. Aber nein, dieser häufig empfohlene Tipp funktioniert nicht. Eine Nylonstrumpfhose in der Waschmaschine holt kein einziges Katzenhaar aus der Kleidung heraus. Ich hab’s ausprobiert.

Melkfett in der Waschmaschine

Melkfett. Oft als Geheimtipp gehandelt. Die Kleidung soll mit einem Esslöffel Melkfett in der Waschmaschine gewaschen werden. Danach soll kein Katzenfell mehr auf der Kleidung haften. Ich habe es ausprobiert. Melkfett funktioniert nicht. Null Komma null.

Zuletzt noch ein Tipp

Aus manchen Stoffarten wie z.B. Fleece bekommt man Katzenhaare einfach nicht heraus, egal wieviel Mühe man sich gibt. Auch wenn du Fleece liebst, als Katzenbesitzer musst du darauf verzichten. Denn diese Stoffe ziehen Katzenhaare magnetisch an und halten sie fest.

Ich achte schon beim Einkauf darauf, ob das Kleidungsstück im Laden voller Fussel ist. Wenn ja, kaufe ich es nicht.

Das viel beschworene „Bürste die Katze täglich“ hat nach meiner Erfahrung wenig Effekt. Auch wenn man die Katze ständig bürstet, ist die Kleidung trotzdem voller Katzenhaare.

ENDE

Auch interessant:

Rechtlicher Hinweis: Meine Beiträge entstehen durch sorgfältige Recherche und eigener Erfahrung. Sie sind kein Ersatz für die tierärztliche Behandlung. Krankheiten und Verletzungen sollten unverzüglich vom Tierarzt behandelt werden.

* Bei den mit Stern gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Erwirbst du das Produkt über den Link, erhalte ich für die Vermittlung eine kleine Provision. Dies wirkt sich nicht auf den Preis aus, den du bezahlst. Mehr Infos

Foto auf der Startseite: © koldunova – Fotolia.com

13 Kommentare zu „Katzenhaare entfernen aus Kleidung“

  1. Unser Hund haart auch enorm und wir haben jedes Mal Probleme die Haare aus den Sachen zu bekommen. Gut zu wissen, dass mit einem Wäschetrockner das Entfernen von Haaren ausgesprochen gut funktioniert. Wir hatten sowieso überlegt, uns einen zu kaufen.

  2. Vielen Dank für deine guten Tipps, die ich gerne weiter gebe.

    Wenn Vögel gelegentlich Tierhaare zum Nestbau verwenden, ist dies unkritisch. Trotzdem sollte man die ausgekämmten Haare von Hund und Katze bitte nicht bereitlegen. Sind zu viele Tierhaare im Nest, können die Jungen eingewickelt oder stranguliert werden. Auch die Beinchen können abgeschnürt werden, oder beim Füttern mit aufgenommen werden.
    Bitte daher die Tierhaarknäuel entsorgen.
    Hier ein Link dazu: https://www.wildvogel-rettung.de/kein-tierhaar-als-nistmaterial/kirstin-zoller/tierhaare-als-nistmaterial-brandgefaehrlich/

    Den Trockner-Tipp probiere ich heute noch aus, vielen Dank!

  3. Danke für den ausführlichen Artikel – wenngleich er doch ziemlich ernüchternd für mich ist. Ich bin am verweifeln wegen den Katzenhaaren auf der Kleidung und besitze fast nur Fleecepullover. Der Verbrauch an Kleberollen ist enorm und ich hatte gehofft, wenigstens eine kostengünstigere Alternative finden zu können.

    1. Lieber Michael, herzlichen Dank für deinen Kommentar!
      Leider gehört Fleece zu dem Material, das Katzenhaare geradezu magnetisch anzieht und besonders schwer davon zu reinigen ist. Ehrlich gesagt, ich habe deshalb kein einziges Kleidungsstück aus Fleece. Liebe Grüße, Myriam

    2. Ich bin auch auf der Suche nach einer Lösung, meine zwei süßen Haaren auch recht viel besonders beim Fell Wechsel. Ich hab recht gute Erfahrung machen können mit den Dyson staubsauger.. Da gibt es ein aufsatz für Tierhaare. Hilft recht schnell ein großen Teil der Haare aus Kleidung und Möbel zu bekommen. Senkt den Verbrauch an kleberollen

    3. Ich habe mir mal einen ganzen Karton Paketklebeband für wenig Geld gekauft. Ich schneide ein gutes Stück ab, Klebe zu einem Kreis und roll mich so über die Kleidung mit der Hand.

  4. ich komme mit billigem Malerkrepp ganz gut hin. einfach einen 20 – 30 cm Streifen abreißen, leicht gespannt damit über die Kleidung streichen, fertig. aber natürlich sind meine Ansprüche als derzeit 17 fache Katzenmama nicht allzu hoch. bürotauglich muß ich zudem auch nicht sein.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen