Katze richtig hochheben und tragen

Viele Katzen können es nicht leiden, wenn sie hochgehoben oder getragen werden. In dieser Anleitung zeige ich eine Methode, die Katzen lieben. Damit lassen sie sich gerne tragen.

Katze richtig hochheben

Wenn du eine Katze hochheben willst, solltest du immer zwei Hände verwenden. Nutzt du nur eine Hand, hängen Hinterteil und Kopf der Katze nach unten.

Wenn man die Katze mit nur einer Hand hochhebt, hängen Kopf und Hinterteil herunter.
So nicht: Wenn man die Katze nur mit einer Hand hochhebt, hängen Kopf und Hinterteil herunter. (Grafik: © Myriam F. Goetz)

Die Katze soll mit zwei Händen hochgehoben werden, damit die Wirbelsäule gerade bleibt. Bei mir hat sich diese Technik bewährt:

  1. Fasse mit einer Hand unter die Katze und lege sie auf ihren Brustkorb.
  2. Fasse mit der anderen Hand von der gegenüberliegenden unter die Katze und lege die Hand auf ihren Bauch.
  3. Deine Hände stützen nun Brustkorb und Bauch der Katze.
  4. Hebe die Katze mit beiden Händen gleichzeitig hoch, sodass die Wirbelsäule eine Linie bildet.
Katze immer mit zwei Händen hochheben.
Eine Hand liegt auf dem Brustkorb, die andere auf dem Bauch. (Grafik: © Myriam F. Goetz)

Katze richtig tragen

Das Wichtigste beim Tragen einer Katze ist, dass sie nicht festgehalten oder fixiert wird, Genau das ist bei dieser Tragetechnik der Fall: Die Katze steht auf ihren eigenen Beinen und kann jederzeit entscheiden, ob sie getragen werden möchte oder lieber ihrer Wege geht.

Es gibt zwar auch Katzen, die sich sogar auf dem Rücken tragen lassen. Aber die meisten Katzen bleiben lieber Herr der Lage und wollen jederzeit flüchten können – das entspricht ihrem Wesen.

  1. Hebe die Katze mit zwei Händen bis zu deinem Brustkorb hoch.
  2. Schiebe deine rechte Hand unter ihre Hinterbeine.
  3. Die Vorderbeine der Katze liegen auf deinem linken Arm.
Katze auf dem Arm tragen
Die Katze wird nicht festgehalten, sondern steht auf ihren eigenen Beinen. Sie kann jederzeit gehen.

Katze richtig absetzen

Wenn deine Katze nicht mehr getragen werden will, lässt du sie bitte sofort gehen. Halte sie nicht gegen ihren Willen fest. Ansonsten wird sie keine Freude beim Tragen entwickeln.

Man merkt sofort, wenn die Katze vom Arm herunterwill. Schiebe dann deine beiden Hände wieder zurück in die ursprüngliche Position, also unter den Brustkorb und unter den Bauch. Setze die Katze mit allen vier Beinen auf den Boden und lasse sie los.

Pin für Pinterest
Pin it!

Meine Katze will nicht getragen werden

Sei nicht traurig, wenn deine Katze gar nicht oder nur kurz auf deinem Arm sitzen will. Manche Katzen mögen einfach nicht getragen werden. Das hat nichts mit fehlender Zuneigung zu tun. Es ist einfach nicht ihr Ding. Trage deine Katze nur dann, wenn sie freiwillig mitmacht.

Manche Katzen haben hingegen noch nicht genügend Vertrauen zu ihrem Menschen. Das ist bei Tierheimkatzen oft der Fall oder bei Katzen, die ohne Menschenfreundschaft aufgewachsen sind. Sei geduldig, vertiefe die Freundschaft zu deiner Katze und lasse ihr Zeit, Vertrauen aufzubauen,

Meine frühre Katze Biene hat sich immer nur sehr kurz tragen lassen, sie hatte einfach keine Freude daran. Also habe ich ihren Wunsch respektiert. Aber mein Tierheimkater Tiger liebt es sehr. Wenn ich ihn auf den Arm nehme, schnurrt er die ganze Zeit:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.tiktok.com zu laden.

Inhalt laden

ENDE

Auch interessant:

Rechtlicher Hinweis: Meine Beiträge entstehen durch sorgfältige Recherche und eigener Erfahrung. Sie sind kein Ersatz für die tierärztliche Behandlung. Krankheiten und Verletzungen sollten unverzüglich vom Tierarzt behandelt werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen